Nudeln aus Zucchini: Zoodles mit Kichererbsen für die Power

Heidi Strobl

von Heidi Strobl

Gemüsenudeln sind eine nette Spielerei und Zucchini eignen sich besonders gut zum Spiralisieren. Bunte, vegane Powerküche.

Überblick

Zubereitungszeit

ca. 25 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Zutaten

Portionen

2

kleine Zwiebel

Olivenöl

vorgegarte Kichererbsen

gehackte Paradeiser

Wasser

Pfeffer

Zucchini

Wasser

Salz

frischer Basilikum

Die Sauce

kleine Zwiebel - Olivenöl - vorgegarte Kichererbsen - gehackte Paradeiser - Wasser - Salz - Pfeffer

1 / Zwiebel schälen und fein würfeln, in Olivenöl anschwitzen.

2 / Die abgetropften Kichererbsen dazugeben und unter Rühren 3-4 Minuten mitbraten.

3 / Paradeiser, Wasser und Linsen zugeben, alles gut verrühren und bei milder Temperatur 20 Minuten köcheln lassen.

4 / Sobald die Linsen gar sind, alles mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Zoodles

Zucchini - Wasser - Salz

1 / Die Zucchini waschen und die Enden gerade abschneiden.

2 / Mithilfe eines Spiralschneiders zu langen Gemüsespaghetti schneiden.

3 / Das Wasser in einem Topf aufkochen, die Zucchinispaghetti hineingeben, salzen, 2-3 Minuten bissfest garen.

4 / Zoodles abgießen und sofort heiß mit der Sauce vermischen.

5 / Auf Teller anrichten, mit reichlich abgezupften Basilikumblättchen und Kresse garnieren.

Heidi Strobl

Über Heidi Strobl

Heidi Strobl schreibt seit 2005 wöchentlich über Essen&Trinken in der freizeit „Vom Acker bis zum Kochtopf“. Seit 2011 kocht sie für die Serie AM HERD mit prominenten Gästen. Bücher: „Der Kürbis“ 2001, „Dinner for one“ - schnelle Singlerezepte 2013.