Gefüllte Bratäpfel mit Walnusskernen und Rosinen

Heidi Strobl

von Heidi Strobl

Kaum ein Dessert ist einfacher herzustellen und effektvoller: der feine Duft, die cremige Konsistenz. Das ist Seelenfutter.

Überblick

Kochzeit

10 Minuten plus 30 Minuten Backzeit

Schwierigkeit

leicht

Kalorien

320 kcal/Person

Mmmmh - es riecht nach Zimt, Advent und Kindheit. Bei diesem Rezept der gefüllten Bratäpfel werden schnell Erinnerungen aus längst vergangenen Zeiten wach. 

Zutaten

Portionen

4

große Äpfel (z.B. Roter Boskoop)

Rosinen

Rum

Butter

Scheiben Striezel

Walnusskerne

Apfelsaft

Staubzucker

Zubereitung

1 / Die Rosinen im Rum einweichen und am besten mindestens 1 Stunde stehen lassen. Das Backrohr auf 180°C vorheizen.

2 / Das Kerngehäuse der Äpfel mit einem Rundausstecher großzügig ausstechen, sodass genug Platz für die Fülle ist. 4 Stückchen Butter in eine feuerfeste Form legen und die Äpfel draufstellen.

3 / Den Striezel zerzupfen, die Nüsse in Stücke schneiden, beides mit den Rosinen und dem Rum vermischen. Die Äpfel damit füllen, alles mit Apfelsaft beträufeln und im heißen Ofen zirka 30 Minuten goldbraun backen. Mit Zucker bestreuen und heiß servieren.

Küchentrick

Bei der Fülle dürfen Sie mit Gewürzen ruhig kreativ sein: gemahlener Zimt, Kardamom, Nelken, Vanille, auch frischer, geriebener Ingwer macht sich gut.

Pichler Verlag

Entspannt kochen

€ 24,99,-

Hier geht´s zum Buch
Heidi Strobl

Über Heidi Strobl

Heidi Strobl schreibt seit 2005 wöchentlich über Essen&Trinken in der freizeit „Vom Acker bis zum Kochtopf“. Seit 2011 kocht sie für die Serie AM HERD mit prominenten Gästen. Bücher: „Der Kürbis“ 2001, „Dinner for one“ - schnelle Singlerezepte 2013.