Geeister Matcha-Tee mit Pfefferschaum von Alexander Herrmann

Vielleicht kennst du Matcha-Tee schon. Hier haben wir aber eine etwas andere Erfrischung für dich.

Überblick

Zubereitungszeit

ca. 20 Minuten (plus 4 Std. Kühlzeit)

Aufwand

gering

Klassisch wird das jadegrüne Pulver mit heißem Wasser aufgeschlagen. Bei diesem Rezept gibt es einen besonderen Clou: Das Matcha-Teepulver wird zu kleinen Eiswürfeln gefroren, die man bei Bedarf aus dem Gefrierschrank holen kann, mit heißer Milch aufgießt und darin schmelzen lässt.

Zutaten

Portionen

2

Bio-Landeigeld (L)

Zucker

Milch od. pflanzenbasierte Milchalternative (z. B. ungesüßte Mandel-, Hafer- oder Cashewdrink)

Match-Teepulver

Schlagsahne, cremig steif geschlagen

Vanillemark

schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung Matcha-Eis

Bio-Landeigelb (L) - Zucker - Milch od. pflanzenbasierte Milchalternative (z. B. ungesüßte Mandel-, Hafer- oder Cashewdrink) - Schlagsahne, cremig steif geschlagen

1 / Für das Eis die Eigelbe mit 40 g Zucker in einer Rührschüssel mit rundem Boden mit den Quirlen des Handrührgeräts glatt rühren. Die Milch in einem kleinen Topf aufkochen. Den übrigen Zucker (20 g) mit dem Matcha-Teepulver in einer kleinen Schüssel verrühren und in die kochende Milch rieseln lassen, alles glatt rühren. 

2 / Die heiße hellgrüne Milch auf die Eigelb-Zucker-Mischung gießen und alles mit den Quirlen des Handrührgeräts glatt rühren. Die Schüssel auf einen Topf mit heißem Wasser (s. Tipp) stellen und alles unter ständigem Rühren so lange schlagen, bis eine cremige, weißschaumige Masse entstanden ist. Die Schüssel vom Wasserbad nehmen, auf eine Schüssel mit eiskaltem Wasser stellen und darüber kalt schlagen. Dann die Sahne unterheben. Die Masse in die Silikonform gießen, mit Frischhaltefolie abdecken und mind. 4 Stunden tiefgefrieren.

Zubereitung Pfefferschaum

Milch od. pflanzenbasierte Milchalternative (z. B. ungesüßte Mandel-, Hafer- oder Cashewdrink) - Vanillemark - schwarzer Pfeffer aus der Mühle

1 / Für den Pfefferschaum die Milch mit Vanillemark und und Pfeffer in einen Topf geben und aufkochen. Dann in einen hohen Rührbecher füllen und mit dem Stabmixer schaumig mixen. 

2 / Zum Servieren das Eis aus der Form drücken und mit einem Messer in gleichgroße Würfel schneiden. Die Eiswürfel auf hohe Gläser oder Tassen verteilen und mit dem heißen Pfefferschaum übergießen

Tipp

Beim Aufschlagen über dem heißen Wasserbad darauf achten, dass die Schüssel nur im heißen Dampf steht und nicht mit dem kochenden Wasser in Berührung kommt. Die Masse würde sonst zu schnell zu heiß werden und stocken - ähnlich wie bei einem Rührei.

©DK Verlag
Weil's einfach gesünder ist

Über 70 Genuss-Rezepte von Frühstück bis Abendessen
von Alexander Herrmann

Erschienen im DK Verlag
Erhältlich z.B. über Amazon.de um € 25,-

Veronika Dienersberger

Über Veronika Dienersberger

Digital Producer bei freizeit.at, dem Digitalformat der KURIER freizeit. Die gebürtige Münchnerin studierte Content Produktion und Digitales Medienmanagement an der FH Wien und war zuletzt bei der MG Mediengruppe Online-Chefredakteurin. Sie liebt Reisen, gutes Essen und Musik.