Erbsen-Minze-Frittata von Food-Bloggerin Hannah Schmitz

Diese Frittata ist wirklich im Handumdrehen zubereitet und schmeckt auch noch kalt ganz vorzüglich.

Überblick

Zubereitungszeit

15 Minuten

Aufwand

gering

Schwierigkeit

leicht

Zutaten

Portionen

2

mittelgroße Pellkartoffeln vom Vortag (ca. 170 g)

Butter

Eier

Feta

Tiefkühlerbsen

Minze, gehackt, plus einige gezupfte Blätter

Salz

Zubereitung

1 / Kartoffeln schälen und in Scheiben schneiden. In einer gusseisernen Pfanne bei mittlerer Hitze Butter zerlassen und die Kartoffelscheiben hineinlegen. In einer kleinen Schüssel Eier mit 1 Prise Salz verquirlen. Eier über die Kartoffeln gießen und für 1 Minute bei geringer Hitze stocken lassen. Feta zwischen den Fingerspitzen zerkrümeln und mit den Erbsen darauf verteilen. Mit geschlossenem Deckel für weitere 6–8 Minuten, je nachdem wie cremig oder fest man seine Frittata mag, fertig garen. Mit der gehackten Minze und den Minzblättern servieren.

©Hannah Schmitz/Maxim Shdan

Über das Buch

Das Mama-Kochbuch: Rezepte & Tipps für Mama und Baby - von der Schwangerschaft bis zum 1. Lebensjahr

von Hannah Schmitz

erschienen bei Callwey, erhältlich z.B. bei Amazon.de

Veronika Dienersberger

Über Veronika Dienersberger

Digital Producer bei freizeit.at, dem Digitalformat der KURIER freizeit. Die gebürtige Münchnerin studierte Content Produktion und Digitales Medienmanagement an der FH Wien und war zuletzt bei der MG Mediengruppe Online-Chefredakteurin. Sie liebt Reisen, gutes Essen und Musik.