Einfaches Käsefondue nach dem Rezept von Asterix

Heidi Strobl

von Heidi Strobl

Asterix bei den Schweizern. Im Palast des Statthalters von Genava, Feistus Raclettus, schmilzt der Käse im Kessel.

Überblick

Schwierigkeit

einfach

Zubereitungszeit

ca. 20 Minuten

Aufwand

gering

Die Spielregeln für die Mitesser: Wer ein Brotstückchen im geschmolzenen Käse verliert, dem drohen fünf Stockhiebe, beim zweiten zwanzig Peitschenhiebe und beim dritten wird er mit einem Gewicht an den Füßen in den See geworfen. So die Geschichte. Kürzlich erschienen ist dazu das offizielle Rezept im Kochbuch „Asterix Festbankett“. Darin bereitet man Käsefondue so zu: 

Zutaten

Portionen

4

Comté (Hartkäse)

Vacherin (Weichkäse)

Schweizer Emmentaler (gewürfelt)

Gruyère (gewürfelt)

Weißwein

Obers

Brot nach Belieben (gewürfelt)

Muskatnuss

Zubereitung

1 / 500ml Weißwein in einem Fondue-Topf bei mittlerer Temperatur erhitzen. Sobald er anfängt zu kochen, die Käsewürfel hinzufügen und schmelzen lassen. Mit einem Holzlöffel umrühren, mit einer kräftigen Prise Muskatnuss würzen, eventuell 250 ml Obers unterrühren. Brotwürfel mit Knoblauch einreiben, reinhalten und ja nicht verlieren.

Egmont Comic Collection

Asterix Festbankett

€ 29,-

Hier geht´s zum Buch
Heidi Strobl

Über Heidi Strobl

Heidi Strobl schreibt seit 2005 wöchentlich über Essen&Trinken in der freizeit „Vom Acker bis zum Kochtopf“. Seit 2011 kocht sie für die Serie AM HERD mit prominenten Gästen. Bücher: „Der Kürbis“ 2001, „Dinner for one“ - schnelle Singlerezepte 2013.