Gaumenfreuden: Dotterravioli mit Trüffel

Nudelteige gibt es in allen Kulturen und in unzähligen Varianten. Diese gefüllte Luxuspasta ummantelt eine überaus reichhaltige Hülle.

Überblick

Aufwand

hoch

Zubereitungszeit

ca. 2 Stunden

Kalorien

ca. 520 kcal/Person

Zutaten

Portionen

4

Mehl, glatt

Dotter (ca. 17 Stück)

Ei

Olivenöl

Meersalz

Ei

Dotter

braune Butter

Wintertrüffel

etwas Parmesan

Salz

Zubereitung

1 / Für den Teig alle Zutaten miteinander vermengen und zu einem glatten Teig kneten. Wenn die Gelegenheit besteht, den Ravioliteig einmal vakuumieren, dadurch wird er noch feiner. Den fertigen Teig mit einem feuchten Tuch bedecken und 30 Minuten rasten lassen, bevor er weiterverarbeitet wird.

2 / Den Ravioliteig mit einer Nudelmaschine hauchdünn ausrollen und mit etwas verquirltem Ei bestreichen. Die Eidotter einzeln und mit genügend Abstand zueinander auf dem Teig platzieren und mit dem Rest der ausgerollten Teigbahnen bedecken. Darauf achten, dass die Dotter sorgfältig ohne Luftzwischenräume im Teig eingeschlossen sind.

3 / Die Ravioli mit einem runden Ausstecher ausstechen und in kochendem Salzwasser ca. 1-2 Minuten garen. Wenn der Teig kernig und die Dotter weich sind, aus dem Wasser heben und kurz in einer Pfanne in brauner Butter schwenken.

4 / Die Ravioli mit etwas Parmesan, der überschüssigen Butter und einer Prise Fleur de Sel oder anderem groben Salz anrichten. Trüffel fein drüberhobeln.

 

Tipp

Statt des dotterreichen Nudelteigs kann man auch einen einfacheren verwenden: 500 g Mehl mit 5 Eiern, 20 ml Öl und 5 g Salz zu einem glatten Teig kneten, mit einem feuchten Tuch bedecken und 30 Minuten rasten lassen.

Verlag Heyn

Back to the Roots

€ 39,90

Hier geht´s zum Buch
Heidi Strobl

Über Heidi Strobl

Heidi Strobl schreibt seit 2005 wöchentlich über Essen&Trinken in der freizeit „Vom Acker bis zum Kochtopf“. Seit 2011 kocht sie für die Serie AM HERD mit prominenten Gästen. Bücher: „Der Kürbis“ 2001, „Dinner for one“ - schnelle Singlerezepte 2013.