Brennnesselquiche: Marktgeschichten, Folge 11

von Nicole Ott

Nicole Ott schreibt einmal im Monat über saisonale Produkte und kreiert exklusiv für die freizeit ein Rezept damit.

Überblick

Zubereitungszeit

1 Stunde + 1 Stunde Backzeit + 2 Stunden Kühlzeit

Schwierigkeit

medium

Im April machen wir eine köstliche Brennnesselquiche.

Zutaten

Portionen

1

Form von 26cm Durchmesser

Eier (M)

sehr kaltes Wasser

glattes Mehl Type W480

Kristallzucker

kalte Butter, gewürfelt

Zwiebel, fein geschnitten

Brennnesselblätter oder Brennnessel mit Babyspinat gemischt

Topfen

Milch

Abrieb von Biozitrone

Olivenöl

Salz

Pfeffer

Muskatnuss

1 / Ein Ei mit dem Wasser versprudeln. Das Mehl mit 1 TL Salz und Zucker in einer Schüssel vermischen. Die Butter mit Knethaken in die Mehlmischung rühren, bis die Butterstücke erbsengroß sind. Dann die Eimischung dazugeben und nur so lange kneten, bis sich alle Zutaten zu einem Teig verbinden. (Oder den Teig von Hand kneten). In Frischhaltefolie wickeln und mindestens zwei Stunden kühlen.

2 / Die Tarteform mit wenig Butter einfetten. Den Teig 4mm dick ausrollen und die Form damit auslegen, den oberen Rand sauber abschneiden. Das Backrohr auf 180 Grad Ober/Unterhitze vorheizen.

3 / Die Zwiebelwürfel in Olivenöl anbraten, dann die Brennnesselblätter dazugeben und zusammenfallen lassen, gut mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Den Topfen mit der Milch, den 3 Eiern und der Zitronenschale verrühren, ebenfalls gut mit Salz und Pfeffer würzen.

4 / Die Brennnesselmischung zur Topfenmischung geben, kurz verrühren, in die vorbereitete Tarteform füllen und 50 bis 60 Minuten backen.

Nicole's Tipp

Um die zarten Brennnesselblätter zu pflücken, streichen Mutige von unten nach oben, sonst dicke Handschuhe anziehen. Brennnesseln können übrigens gut mit Babyspinat gemischt werden.

©Kurier/Jeff Mangione, Jeff Mangione

Nicole Ott ist Köchin, Gastronomin und Kochbuchautorin. Am Wiener Kutschkermarkt führt sie das Café Himmelblau.

Über Nicole Ott