Brennnessel-Erdäpfel-Rösti mit Wildkräutersalz

Der Grundgeschmack der Brennnesselblätter ähnelt dem Spinat, dabei ist sie aber würziger und aromatischer.

Überblick

Zubereitungszeit

ca. 30 Min

Aufwand

gering

Zutaten

Portionen

4

Kartoffeln, gekocht

Bergkäse, gerieben

Sonnenblumenkerne

Eier

Kräutersalz (siehe Tipp)

Zwiebeln

Knoblauchzehen

frische Brennnesselblätter

Olivenöl oder Butter zum Braten

frisch gemahlener Pfeffer

Zubereitung

1 / Gekochte Kartoffeln (am besten vom Vortag) grob reiben und mit Käse, Sonnenblumenkernen, Eiern, Kräutersalz und Pfeffer in eine Schüssel geben.

2 / Zwiebeln, Knoblauchzehen und Brennnesselblätter fein schneiden, in etwas Olivenöl oder Butter andünsten und zu den Kartoffeln in die Schüssel geben. Alles gut abmischen, daraus kleine Rösti formen und in Olivenöl oder Butter braten. Dazu schmecken Röhrlsalat und Waldauerklee-Dip.

Tipp: Kräuter- oder Blütensalz

Zutaten:
1 / Kräuter oder Blüten nach Wunsch
2 / Bergkernsalz

Zubereitung: 

Ca. 2 Teile Kräuter zu 1 Teil Salz verwenden. Frische oder getrocknete Kräuter bzw. Blüten im Steinmörser mit hochwertigem Bergkernsalz gut verreiben und in schöne Gläser füllen.

Unkrautgenuss & Wildpflanzenküche von Irmi Kaiser

©Kneipp Verlag Wien

Unkrautgenuss & Wildpflanzenküche

100 Rezepte voller Geschmack von Irmi Kaiser

erschienen im Kneipp Verlag Wien

erhältlich u.a. bei Amazon.de

Veronika Dienersberger

Über Veronika Dienersberger

Digital Producer bei freizeit.at, dem Digitalformat der KURIER freizeit. Die gebürtige Münchnerin studierte Content Produktion und Digitales Medienmanagement an der FH Wien und war zuletzt bei der MG Mediengruppe Online-Chefredakteurin. Sie liebt Reisen, gutes Essen und Musik.