7 Millionen Aufrufe: Warum diese "Ramen"-Suppe gerade viral geht

Die heiße japanische Nudelsuppe ist wohl das populärste Soul Food Asiens. Eine besondere Variation erobert derzeit das Netz.

Zwar hat die Nudelsuppe ihren Ursprung in Japan, sie wird aber im gesamten asiatischen Raum in Varianten gegessen. Die stärkende Kultsuppe wird auch hierzulande immer populärer. Besonders die Kreation einer Inderin hat es den Leuten momentan angetan. In einem TikTok-Video berichtet die junge Frau darüber, dass sie in Europa studierte und dass sie oft von Maggis Ramen-Suppe gerettet wurde, wenn sie der Hunger wieder einmal überkam.

Zurück zuhause, kochte sie das Rezept nach - und ging mit ihrem Rezept viral. Das Video hat bereits unglaubliche 6,4 Millionen Aufrufe und wurde tausendfach kommentiert. Um dem Geheimnis dieser Ramen-Suppe auf die Spur zu kommen, sollte man es am besten selber zubereiten. Wir zeigen euch, wie euch das am besten gelingt. Es könnte möglicherweise mit der Konsistenz des Gerichts zu tun haben...

Zutaten

Portionen

1

Packungen Instant Nudeln

Karotte

Paprika

Champignons

Zwiebel

Mais

Allzweckmehl

Wasser

veganer Käse (optional)

Salz

Öl

Zubereitung

1/ Champignons, Paprika, Karotte und Zwiebel kleinschneiden. Alle Zutaten in eine Schüssel geben. Das Öl in einer Pfanne erhitzen.

2/ Sobald die Suppe fertig ist, den Inhalt in eine Pfanne geben und beide Seiten des "Ramen-Palatschinkens" goldbraun anbraten.