Lokalkritik vom Imbiss-Stand: So schmeckt's im "Berliner Döner"

Hier bilden sich immer lange Warteschlangen. Zu Recht, dieses Streetfood ist empfehlenswert.
Wien Weltküche
Marlene Auer

von Marlene Auer

Kontakt

Adresse

Zieglergasse 33A, 1070 Wien

Öffnungszeiten

täglich 10 bis 24 Uhr

Ausstattung

Gastgarten

ein paar Tische sind vorhanden

Barrierefreiheit

vorhanden

Beschreibung

Preiskategorie

Küche

Weltküche

Bewertung

83 von 100

Der Platz ist ganz offensichtlich zu klein für die vielen Hungrigen. Was passiert also? Es bildet sich eine Kurve von Wartenden in Form einer eingeringelten Schlange vor diesem Imbissstand, bei dem nichts – überhaupt nichts – darauf schließen lässt, dass er anders oder besonderer wäre als die anderen.  Noch dazu steht „Berliner“ in seinem Namen. Und sieht man den sechs Mitarbeitern in dem kleinen Container zu, weiß man nicht, ob man sich gedanklich eher an den hippen Prenzlauer Berg oder an die Strandbude in der Türkei beamen soll. Aber vielleicht ist es dieser wilde Mix, der neugierig macht. Und die Menschen in Scharen anstellen lässt.

©Kurier/Franz Gruber

Was hier als Streetfood gereicht wird, macht Lust auf mehr. Der Döner mit Hühnerfleisch ist reichlich belegt, der Salat knackig, die Zwiebel frisch. Das Kebab mit Lamm, eingewickelt im Fladenbrot, ist leicht knusprig. Kleiner Minuspunkt: Die Falafel sind etwas herb und ohne Hummus eine trockene Angelegenheit. Warum es hier auch Schnitzel und die sogar in Form von Boxen gibt, ist nicht klar und etwas schräg – vielleicht aus pragmatischen Gründen, denn die Fritteuse (in der auch die Pommes braten) wäre ja schon da. 
Gerade bei Imbissständen ist die Frische der Produkte besonders wichtig, oft gibt es kaum Lagerflächen. Da beruhigt es, dass ein Mitarbeiter des freundlichen und sehr eingespielten Teams im Grunde nur mit einem zu tun hat: dem Schneiden des drehenden Fleischspießes. Vielleicht ist auch das ein lustiger Zufall: Denn mit dem Beobachten vertreibt man sich die Wartezeit.

Bewertung

Essen

42 von 50

Service

9 von 10

Getränke

11 von 15

Ambiente

21 von 25

Marlene Auer

Über Marlene Auer

Chefredakteurin KURIER-freizeit. War zuvor Chefredakteurin bei Falstaff und Horizont Österreich, werkte auch als Journalistin im Bereich Chronik und Innenpolitik bei Tages- und Wochenzeitungen. Studierte Qualitätsjournalismus. Liebt Medien, Nachrichten und die schönen Dinge des Lebens.