Warum schicke Hundemode sogar beim Dating hilft

Hunde geben in Pandemiezeiten Halt und sind ein Hype auf Insta. Stylische Hundebesitzer setzen auf praktische Dog-Couture.

Bei Minusgraden frieren sogar Fellnasen. Mit dem richtigen Schutz gegen Kälte und Nässe macht Gassigehen gleich mehr Spaß. Immer öfter wählen stylische Hundebesitzer für ihre Vierbeiner beim Ausgehen schicke Designer-Mode, die zum eigenen Outfit passt. Dass sich während der Pandemie ein Boom zu kleinen Hunden gezeigt hat, ist bekannt.

Aber hättest du gewusst, dass die Vierbeiner auch beim Dating hilfreich sind? Ein neue Studie zeigt, dass Hunde nicht nur unser Leben bereichern, sondern auch das Liebesleben in Schwung bringen können. Denn laut einer Harvard-Studie, in der Männer und Frauen verschiedener Großstädte befragt wurden, lernen Haustierhalter mit einer 60% höheren Wahrscheinlichkeit ihre Nachbarn kennen als Personen ohne Haustier.

Sir-Style: auch auf dem Foto oben von Lyon Gold Edition von Carolina Corrodi. Halsband, 84,71 €
 

©Hersteller

Schliesslich trifft man sich ja beim täglichen Gassigehen. Hunde-Apps wie Tractive helfen zusätzlich, passende Vierbeiner in der Umgebung aufzuspüren. Eine Studie von Direct-Line kam zu dem Ergebnis, dass 46% der Briten glauben, dass tierliebende Personen als attraktivere potenzielle Partner angesehen werden. Wer also neue Freunde finden und attraktiver wahrgenommen werden will, sollte Gassigehen. Wer keinen eigenen Vierbeiner hat, kann sich dazu ja einen leihen. Denn auch auf online-dating-Plattformen haben Menschen, die Fotos mit ihren vierbeinigen Lieblingen posten, gleich mehr Chancen - die Mehrheit der Befragten einer amerikanischen Futtermittelstudie gaben an, dass sie auch gleich den Hund kennenlernen wollten  ...

Lodenmantel, 149  €, von top dog cool cat

 

©Hersteller

Tja, und für ein Dating braucht man ja Chices, das gilt auch für den Hund. Schließlich haben die gutangezogenen Vierbeiner längst auch Insta erobert und mehr Follower als so mancher Besitzer.

Brit-Chic aus Wien

Die Wiener Designerin Sabine Kreuzspiegl entwirft Mode und Accessoires für Vierbeiner, passend dazu aktuelle Mode fürs Frauchen. Die Marke top dog cool cat wurde von der Mode- und Interior Designerin 2020 gegründet.

Tweedmantel, 119 €, Hundebett ab 379 €, von top dog cool cat

©Hersteller

"Meine Liebe für Vierbeiner und meine persönlichen Erfahrungen mit den Herausforderungen bei Reisen und Freizeitaktivitäten mit Hunden haben mich zu top dog cool cat inspiriert, um modisch ansprechende und zeitgemäße Lösungen zu finden." Mit dem Motto “Style for Pets and Owners” will das Label den Anspruch nach einem gemeinsamen modischen Lebensstil gerecht werden.

 

Tika auf Insta

©Screenshot

Insta-Stars

Kaum zu glauben, dass das Modebusiness der Dog-Couture letztes Jahr, auch auf Grund der Pandemie, auf fast 10 Milliarden Euro Umsatz angewachsen ist. Der It-Hund auf Insta, auch Mitglied im „doggie influencer club“, heißt Tika. Das zarte Windspiel zeigt sich in Couture von Chanel, Hermès, Fendi & Co und wurde von der Vogue zum Fashion-It-Girl gekürt. Zu sehen sind die schicken Vierbeiner auch in der Netflix Show Pet-Stars.

Blacky Dog Bodywarmer mit Reflektor

gofluo

39,95 €

Zum Produkt

Fleeceregenjacke Up Rainstorm

Chi & Co

24,99 €

Zum Produkt

Daunenjacken mit Druckknöpfen

Moncler

495 €

Zum Produkt

Mantel mit Logo-Druck im Gucci-Style

Puggy Smalls

35 €

Zum Produkt

Fleece-Poloshirt mit Öffnung für Leine

fashionralphlauren

79,95 €

Zum Produkt

Daunenjacke mit Kapuze aus Re-Nylon

Prada

ca. 440 €

Zum Produkt
Florentina Welley

Über Florentina Welley

Mag. Florentina Welley ist seit 2006 bei der freizeit und schreibt über ihre Lieblingsthemen: Mode und Reise gemischt mit einer Prise Lifestyle im Zeitalter web 2.0 und Social Responsibilty. Sie kann und kennt so gut wie alles: Sie war beim Film, u.a. als Co-Produzentin für den österreichischen Spielfilm "Die toten Fische", in der Werbe- und Medienbranche für Konzepte, Texte und Modeproduktionen, machte Styling, Regieassistenz, Ausstattung und Kostümbild. Und war Modechefin bei WOMAN, ehe sie zur freizeit wechselte. Ach ja, und dann konzipierte die Journalistin Modeproduktionen für die freizeit und macht als Freelancer Kunst- und Design-Events und mehr. Ihre Themenschwerpunkte bei der freizeit sind Mode, Reise, Lifestyle, Design, Kunst.

Kommentare