Schaumfestiger im Test: Die besten Produkte ohne kritische Inhaltsstoffe

Das Verbrauchermagazin Öko-Test hat 33 Haarprodukte eingekauft, um die Zusammensetzung genau zu überprüfen.

Ins feuchte Haar einmassiert, sollen Schaumfestiger Naturlocken noch besser zur Geltung bringen. Doch nach wie vor werden viele Produkte auf Basis von Erdöl hergestellt, wie das Verbrauchermagazin Öko-Test in seiner aktuellen Untersuchung anmerkt. Das Team kaufte 33 Haarprodukte, davon acht zertifizierte Naturkosmetika, ein, um die Inhaltsstoffe genauer zu überprüfen.

Fazit: In der großen Mehrheit der konventionellen Schäume stecken Silikone und/oder andere Kunststoffe. Einige der bekanntesten Marken enthalten außerdem noch problematische künstliche Moschusdüfte, die sich sowohl im menschlichen Körper als auch in der Umwelt in Lebewesen anreichern. In folgenden Produkten wurde der künstliche Moschusduft Galaxolid gefunden: "Haarliebe Lockentraum Mousse", "Garnier Fructis XXL Volumenschaumfestiger", "John Frieda Frizz Ease Traumlocken Styling Mousse" und "Pantene Pro-V Perfect Waves Nährendes Mousse". Galaxolid steht im Verdacht, das Hormonsystem zu beeinflussen.

Der "Aveda Nutri Plenish Styling Treatment Foam" und der "Marlies Möller Style & Hold Schaumfestiger für starken Halt" bekamen von Öko-Test Punktabzug für den allergenen Duftstoff Hydroxycitronellal.

Das günstigste Produkt unter den Testsiegern ist der "Alverde Schaumfestiger Starker Halt, 3", der ebenso wie der "Sante Schaumfestiger Schwung & Volumen" sowie neun weitere Produkte mit einem "Sehr Gut" abschnitt.

Das gesamte Testergebnis mit allen Siegern finden Sie unter oekotest.de.

Kommentare