Satt gesehen: Gibt es keine anderen Sommerschuhe als Hermes Sandalen?

Die "Oran-" Sandalen sind noch immer an allen Bloggern zu sehen und Kopien überall zu finden. Dabei steht schon ein neuer It-Schuh in den Startlöchern.

Sie sind noch immer an fast jedem Influencer-Fuß zu sehen: Die Luxus-Sandale "Oran" von Hermes ab stolzen 550 Euro.

Dabei traten sie ihren Siegeszug schon 2016 an, als erste Fashionfans auf die Hermes Sommerschuhe setzten. Der Hype ist mittlerweile so groß, dass es Kopien bei fast allen Moderiesen wie H&M und Zara zu kaufen gibt - ab 15 Euro.

Wer sich die vielen Bilder von Modebloggern derzeit auf Instagram ansieht, kommt um die Sandale noch immer nicht herum.

Neues Modell schon ausverkauft

Noch dazu hat Hermes nun einen Ableger herausgebracht. Das Modell Chypre ist einer der begehrtesten Sommerschuhe 2022 und bereits ausverkauft. Er ähnelt den Vorgängern Oran und Izmir, hat aber einen Riemen mehr und sieht damit etwas klobiger aus.

Langweilig geworden

Wer die Ledersandale mittlerweile satt hat, kann auf andere Trendschuhe setzen wie Cloqs in allen Varianten - die ganz stark im Kommen sind - dicke Plattform-Sandalen und Flip Flops von Chanel, (eher unpraktische) Riemchensandalen von Bottega Veneta bis Maison Valentino oder Badeschuhe von Prada.

Christina Michlits

Über Christina Michlits

Hat Theater-, Film- und Medienwissenschaften studiert. Nach Kennenlernen des Redaktionsalltags bei Profil und IQ Style, ging es unter anderem zu Volume und dem BKF. Seit 2010 bei KURIER für die Ressorts Lebensart und Freizeit tätig.

Kommentare