Eau de Saison: Die aufregendsten Düfte für den Sommer

Spritzig, fruchtig, sinnlich, so schön duftet der Sommer. Diese Parfüms machen Lust auf Dolce Vita.

A Rose ist a Rose …

... is a Rose. Haben Sie’s lieber ein bisschen pfeffrig oder bevorzugen Sie feinere Noten? Die „Private Rose Garden Collection“ von Tom Ford, eine exquisite Dufttrilogie, ist wie alle Tom-Ford-Private-Blend-Düfte nicht unbedingt was für jederfrau und jedermann. Toms „Rosen“ sind nicht lieblich, sondern sinnlich und raffiniert. Gibt’s in ausgesuchten Parfümerien.
 

Fein floral

Pinke Lilien in Kombination mit spritzigen Zitrus- und kräftigen Fruchtnoten, dazu ein Hauch von Moschus und zum Drüberstreuen ein bisschen Passionsfrucht. „Dolce Lily“ von Dolce & Gabbana ist ein sehr verführerischer Mix für einen Bella Estate. Flakon und Verpackung sind hübsche Hingucker in schönstem Sugarpink.
 

Dolce & Gabbana Dolce Lily

©Hersteller

Garten Eden

„The World is our Garden“, beschreibt Guerlain seine „Aqua Allegoria“-Düfte. Davon gibt es mittlerweile 13, einer schöner als der andere. Neueste Kreation: Nerolia Vetiver. Wichtig: Die Flakons sind wiederbefüllbar, es geht um Nachhaltigkeit. Erhältlich in ausgesuchten Parfümerien.
 

Sehr sonnig

Die Sonne ist das Herzstück von „Ilio“ aus der Diptyque-Sommerkollektion, „ilios“ heißt Sonne auf Griechisch. Duftet nach Kaktusfeige und Jasmin. 
 

Diptyque ILIO

©Hersteller

Wie mache ich aus meinem Lieblingsduft ein Signature-Parfum? Indem ich einen Molekülduft, z. B. aus der „Escentric Molecules“-Serie als Basis sprühe. Moleküldüfte sind minimalistische, synthetische Duftkreationen mit einer oft sehr, sehr eigenwilligen Note. Darüber kombiniere ich einen „normalen“ Duft, dadurch kommen die einzelnen Essenzen noch intensiver in die Nase, und es wird ein ganz individueller Mix kreiert.

Isabella Klausnitzer

Ganz sanft

Pudrige und weiche Düfte

Nach dem Regen

„When The Rain Stops“ heißt der Neuzugang der exklusiven „Replica“-Linie aus der Maison Margiela. Inspiration? Magische sonnige Momente nach einem kurzen Regenschauer an einem unvergesslichen Sommertag.
 

 

Maison Margiela Replica When The Rain Stops

©Hersteller

Sommerbrisen

Serge Lutens, der Name steht für ganz spezielle Duftkompositionen. Der französische Kultparfumeur liebt es eigenwillig und meist sehr betörend. Mit seiner neuesten Duftkollektion „Matin Lutens“ bleibt er seiner Eigenwilligkeit treu, „L’Eau Serge Lutens“, „Dans le bleu qui pétille und „Parole d’eau“ sind aber für ihn ungewöhnlich leicht und airy.
 

Serge Lutens Matin Lutens Kollektion

©Hersteller

Sonne auf der Haut

Düfte zu beschreiben ist nicht ganz leicht, da vieles über Emotionen läuft. Zum Beispiel die Erinnerung an ein Blütenfeld unter den Strahlen der Sonne im Zenit, so die offizielle Duftbeschreibung für „Olympéa Solar“, das neue Parfum von Paco Rabanne.
 

Paco Rabanne Olympéa Solar

©Hersteller

Duftendes Wasser

1992 kreierte die „Nase“ Jacques Cavallier „L’Eau d’Issey“, das erste Issey-Miyake-Parfum, und schuf eine brandneue olfaktorische Kategorie: aquatische Düfte (seit jeher meine persönlichen Lieblingsdüfte). Die neueste Variation des mittlerweile Klassikers ist „L’Eau d’Issey Eau & Magnolia“ im betont schlichten Glasflakon. Duftet nach dem innovativen Molekül Aquazone, aquatisch und zugleich floral. Nach samtweichem Tau, einem Hauch von Magnolie und Neroli.
 

Issey Miyake L’Eau d’Issey Eau & Magnolia

©Hersteller

Zum Reisen

Das kultige „Good Girl Gone Bad“-Parfum von Kilian gibt es ja bekanntlich in den Variationen Classic, Extreme, Eau Fraîche und Hair Mist. Die praktischen Reisegrößen davon wurden jetzt gerade erst präsentiert.
 

Kilian Good Girl Gone Bad Travel Essentials

©Hersteller

Wie auf Wolken

Sauber, rein, aber warm, wie frische Wäsche auf der Leine. „La Fille  de L’Air“ von Courrèges, bei Nägele & Strubell
 

„La Fille  de L’Air“ von Courrèges

©Hersteller

Sehr sinnlich

Düfte für den Sonnenuntergang

Lust auf Meer

Jo Malone widmet die neue Kollektion dem Thema „Wild Swimming“. Eine versteckte Bucht, kristallklares Wasser, Salz auf unserer Haut, eintauchen in das strahlende Blau des Freibads zum Morgenschwimmen, Erinnerungen an lange Strandspaziergänge.
 

Wenn die Sonne untergeht …

Eine „Ode an die Sinnlichkeit der untergehenden Sonne“, so bewirbt Jil Sander „Sunset“ den neuen Sommerduft. Keine Angst, den Chypre-Scent darf man ruhig auch zum Sunrise tragen. Wenn man also will, von der Morgendämmerung bis zum Abendrot.
 

Jil Sander Sunset

©Hersteller

Feine Flakons

Zu Narciso Eau de Parfum Poudrée (links) und Ambrée (rechts) gesellt sich jetzt Cristal (Mitte). Duftet mindestens so verführerisch wie die Vorgänger. Die Flakons sind von Form und Farbe her echte Schönheiten.
 

Narciso Rodriguez Narciso EdP Cristal

©Hersteller

Wie duftet La La Land?

Neues Mitglied der Louis-Vuitton-Duftfamilie ist „City of Stars“, eine Hommage an die West Coast und an L.A. Duftet nach Blutorangen, Zitrone, roter Mandarine, Bergamotte und Limette und ist unisex.
 

Louis Vuitton City of Stars

©Hersteller

Verführerisch

Würzige Facetten von Safran und appetitliche Himbeersorbet-Noten, Damaszener-Rosen mischen sich auch dazu, wie delikat! „Meravigliosa“ von Furla, ab Juli bei Marionnaud
 

„Meravigliosa“ von Furla

©Hersteller
Isabella Klausnitzer

Über Isabella Klausnitzer

Isabella Klausnitzer ist eine der wichtigsten Trend- und Lifestyle-Journalistinnen im deutschen Sprachraum. Für die Kurier freizeit schreibt sie seit vielen Jahren, was in Sachen Mode, Stil, Kunst, Design und Lifestyle-Trends angesagt ist, und konnte sich damit eine treue Fangemeinde aufbauen. Neben ihren Trendseiten im Kurier berichtet Isabella Klausnitzer auch bei Radio Wien und regelmäßig auch im Fernsehen über Lifestylethemen. In der Blogszene ist Isabella unter www.isatrends.at zu finden.

Kommentare