Wichtiges für Bartträger: von der Pflege bis zum richtigen Produkt

Florentina Welley

von Florentina Welley

Wer sich beim Barte des Propheten einen Bart wachsen lassen will, braucht eine Anleitung zum Groomen, Trimmen und Stylen.

Es ist alles nur eine Frage des Stils. Egal ob Vollbart, kurzer Schnauzer oder Dreitagesbart. Rasieren und Trimmen will gelernt sein. Und natürlich braucht es dazu coole Bart-Gadgets. Die sind die halbe Miete. Der November wurde übrigens zum Grooming-Monat ausgerufen. Sogar Dominic Thiem ging unter die Bartspezialisten und wurde kurzerhand zum Testimonial für MicroTouch Titanium-Rasierer und gibt in seiner „Dominic Thiem – Special Edition“ Tipps zur Bartpflege weiter. Hier ein Manual, samt den besten Pflegeprodukten vom Bartöl bis zum Haarkamm.

Die 7 Bart-Gebote

Dominic Thiem rasiert sich mit einem Microtouch Set, erhältlich bei Media Shop und im Handel, https://www.microtouch-titanium.tv

©Christopher Kelemen

1.  Auf Konturen achten

Man unterscheidet dabei drei Linien: jene an der Unterseite nahe dem Adamsapfel, eine an der Wange sowie eine Linie beim Ohr. Wichtig ist, dass sie die richtigen Abstände haben, damit der Bart nicht unnatürlich oder ungepflegt wirkt. Für ein optimales Ergebnis an der Unterseite rasiert man ihn zwei Finger oberhalb des Adamsapfels. Beim Ohr wird senkrecht eine gerade Linie hinunter bis zum Ende des Barts rasiert und an der Oberseite eine Linie zwischen Ohrläppchen und Mundwinkel getrimmt.

2. Den persönlichen Bart-Stil-finden

Starten Sie ihre Rasur nicht, indem Sie einem Bild Ihres Idols nacheifern. Jeder Bart, jedes Gesicht und jede Persönlichkeit sind anders. Es gelingt nur selten, ein Idol zu kopieren. Achten Sie auf Ihre eignenen Gesichtszüge und überlegen Sie, was Sie betonen und was Sie davon verstecken möchten.

Esbjerg

Bart-Shaper

23 €

Zum Produkt

Mr. Bear Family

Bart-Wachs

12,95 €

Zum Produkt

La Biosthétique

After shave 3 in 1

21 €

Zum Produkt


3. Nur trockenes Haar trimmen

 

Beim Bart kann ausschließlich im trockenen Zustand ein schönes Ergebnis erzielt werden. Bei einer nassen Rasur besteht das Risiko, dass die Barthaare kürzer ausfallen, als gewollt. Deshalb erst Bart waschen, dann gründlich trocknen lassen und erst danach trimmen. Profi-Tipp: Legt man zum Trocknen für ein paar Minuten ein warmes Handtuch aufs Gesicht sowie den Bart, werden die Haare besonders geschmeidig und lassen sich einfacher trimmen.

4. Richtungswechsel beim Trimmen & Rasieren

Anstatt in eine Richtung, nämlich gegen den Strich, zu rasieren und zu trimmen, empfiehlt es sich für ein optimales Ergebnis, die Richtungen zu wechseln. Für die passende Form schneidet man mit freier Hand von oben nach unten. Exakte Konturen, und Stellen die haarfrei werden sollen, werden von unten nach oben rasiert.

Remington Heritage

Bart-Groomer

84,99 €

Zum Produkt

Microtouch Titanium Solo

Trimmer

39,90 €

Zum Produkt

Mühle

Pinselset

161 €

Zum Produkt

5. Achtung, wachsen lassen

Manche, die sich einen Vollbart wünschen, machen den Fehler, ihn zu früh zu trimmen. Erst sollte der Bart so richtig sprießen. Selbst wenn Sie denken, dass es jetzt an der Zeit wäre den Bart endlich zu trimmen, lassen Sie ihn besser noch ein paar Tage oder sogar eine Woche lang stehen. Je länger und dichter der Bart vor der Rasur ist, desto fülliger wird auch das getrimmte Ergebnis.

6. Bart-Hygiene ist das Um und Auf

Damit ein Bart kein Nest für allerlei Bakterien wird, braucht er die richtige Hygiene. Regelmäßiges Waschen ist angesagt!

Proraso

Bart-Shampoo

14,95 €

Zum Produkt

Charlemagne premium

Bart-Pflegeset

59,95 €

Zum Produkt

L'Oréal Men Expert

Barber Club

ca. 20,95 €

Zum Produkt

7. Nur echte Bartpflegeprodukte verwenden

Wer schon einmal einen Vollbart hatte, weiß, dass es einen Unterschied macht, ob man echte Pflegeprodukte für den Bart verwendet oder einfach mit dem Duschgel darüber geht. Die Haarstruktur des Bartes ist borstiger und grober als die der Kopfhaare. Daher sind Produkte, die besonders mild sind und viel Feuchtigkeit spenden, besser geeignet. Das beste Ergebnis erzielt man mit einer Kombination aus Bartshampoo und Bartöl oder Bartbalsam. Ein Tipp: Mit Bartbürste oder -kamm kann man die Produkte gut verteilen, für Fülle sorgen, abstehende Haare bändigen, und zugleich Partikel, wie abgestorbene Haut oder Brösel, entfernen.

 

 

Sevie

Bio-Bartöl

29,60 €

Zum Produkt

Golden Beards

Bart-Öl

16,15 €

Zum Produkt

Esbjerg

Lotion Beard-Balm

19,90 €

Zum Produkt
Florentina Welley

Über Florentina Welley

Mag. Florentina Welley ist seit 2006 bei der freizeit und schreibt über ihre Lieblingsthemen: Mode und Reise gemischt mit einer Prise Lifestyle im Zeitalter web 2.0 und Social Responsibilty. Sie kann und kennt so gut wie alles: Sie war beim Film, u.a. als Co-Produzentin für den österreichischen Spielfilm "Die toten Fische", in der Werbe- und Medienbranche für Konzepte, Texte und Modeproduktionen, machte Styling, Regieassistenz, Ausstattung und Kostümbild. Und war Modechefin bei WOMAN, ehe sie zur freizeit wechselte. Ach ja, und dann konzipierte die Journalistin Modeproduktionen für die freizeit und macht als Freelancer Kunst- und Design-Events und mehr. Ihre Themenschwerpunkte bei der freizeit sind Mode, Reise, Lifestyle, Design, Kunst.

Kommentare